Das Asylabwehramt (AAbA) lädt vor

Asylabwehr

Nach ein paar Ölmalerei-Ausflügen im Golf von Mexiko in den vergangenen Wochen beschäftigt sich ubermorgen.com in ihrem aktuellen Projekt in bürokratisch-kalter Amtsästhetik mit dem Themenkomplex Asyl/Abschiebung/Abschottung in Europa:

“Das Asylabwehramt (AAbA) ist dem Abwehramt (AbwA) und dem Bundeasylamt übergeordnet und untersteht dem Bundesministerium fuer Landesverteidigung und Sport (BMLVS). Die teilanonyme und teilautonome Behörde ist zuständig fuer Prävention, Asylgesuchstellung im Ausland, Anonymisierung des Asylverfahrens, Aufklärung des Schlepperwesens, Immigrationsdiversion, Abwehr von überzähligen Flüchtlingen und AsylbewerberInnen, Selektion (Wirtschaftsflüchtlinge, Einbürgerungen), geheime Abschiebungen (kontrollierte Ausreisen), Migrationsanalysen, Automatisierung des Asylwesens, Volksschutz, Vermeidung von Retraumatisierung und dem Ausbau bürokratischer Hindernisse.”

Sehenswert, auch wenn dieses Adjektiv angesichts der tristen Thematik nicht gut über die Lippen kommt, sind auch die Büroräume des Amtes und vor allem das Edutainment-Video.

filed under: